Kontakt Download Übersicht Datenschutzerklärung Impressum


Startseite

Aktuelles
Wichtige Fragen zur KSK:
Meldungen:

Suche
Ansichts-Optionen

Bemessungsgrundlage (Was?)

> Startseite > Unternehmen und Verwerter > Bemessungsgrundlage

Worauf ist die Künstlersozialabgabe zu zahlen? Welche Beträge sind an die KSK zu melden?
Hier erhalten Sie einen Überblick über die Bemessungsgrundlagen der Künstlersozialabgabe. Nähere Informationen erhalten Sie auch durch unsere Informationsschriften, die Sie im Bereich Informationen und Vordrucke downloaden können.
 

Welche Zahlungen führen zur Abgabeverpflichtung?

Die Künstlersozialabgabe wird für Jahre bis einschließlich 1999 getrennt für die Bereiche Wort, bildende Kunst, Musik und darstellende Kunst berechnet. Vom Jahr 2000 an gilt für alle vier Bereiche wieder ein einheitlicher Abgabesatz. Dieser wird jeweils bis zum 30.09. eines Jahres für die folgenden Kalenderjahre durch eine Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bestimmt. In den Jahren 2014 bis 2016 liegt der Abgabesatz stabil bei 5,2 %...mehr...
 

Vertretung/Kommissionsgeschäfte

Häufig treten abgabepflichtige Unternehmer (Manager, Agenturen etc.) als Vertreter eines Künstlers oder Publizisten auf. Schließt ein Unternehmer als Vertreter des Künstlers einen Vertrag mit einem Dritten ab, so muss er selbst die Künstlersozialabgabe entrichten. Grundlage für die Berechnung der Abgabe ist der Betrag, den der Künstler erhält (inkl. Nebenkosten). Allerdings gilt hier eine wichtige Ausnahme für den Fall, dass der Dritte (Vertragspartner) selbst ein abgabepflichtiges Unternehmen betreibt. In diesem Fall muss nicht der Vertreter, sondern der Dritte die Abgabe zahlen. ...mehr...
 

Vermittlung von Künstlern/Publizisten

Gelegentlich treten abgabepflichtige Unternehmer (Manager, Agenturen u. a.) auch als Vermittler eines Künstlers/Publizisten auf. Das Künstlersozialversicherungsgesetz verwendet den Begriff Vermittlung nur im Sinne eines Gelegenheitsnachweises (§ 25 Abs. 3 Satz 2). Danach kann von einem abgabefreien Vermittlungsgeschäft nur dann ausgegangen werden, wenn der Vermittler dem Künstler und seinem Kunden die Möglichkeit vermittelt, einen Vertrag über eine künstlerische Leistung bzw. ein publizistisches Werk zu schließen. An diesem Vertragsschluss darf der Vermittler allerdings in keiner Weise, also auch nicht als Vertreter, beteiligt sein. ...mehr...
 

Zahlungen von Dritten

In Fällen, in denen Zahlungen an Künstler oder Publizisten von Dritten vorgenommen werden, die selbst nicht abgabepflichtig sind, gehören auch diese Entgelte beim abgabepflichtigen Empfänger der künstlerischen oder publizistischen Leistung zur Bemessungsgrundlage. ...mehr...
 

Zahlungen an Dritte/Ausländersteuer

Zur Bemessungsgrundlage der Künstlersozialabgabe zählt auch das Entgelt für künstlerische oder publizistische Werke oder Leistungen, das z. B. ein Veranstalter im Auftrag / für Rechnung des Künstlers oder Publizisten an Dritte leistet. ...mehr...

Druckversion