Solidarität des KSK-Beirats mit Kultur- und Medienschaffenden in der Ukraine

mehr

Ukrainische Flagge

Ein Video zu den Corona-Informationen für Versicherte finden Sie hier...

mehr

Künstlerin am Klavier

Jetzt Ihre abgabepflichtigen Entgelte für 2021 online melden!

mehr

Unternehmer sitzt lächelnd vor Tablet

"Die KSK, die kompetente Ansprechpartnerin für Sie."

mehr

KSK Mitarbeiterin

Die Künstlersozialkasse

Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) und die vom Gesetzgeber mit der Umsetzung dieses Gesetzes beauftragte Künstlersozialkasse (KSK) sorgen dafür, dass selbständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie Arbeitnehmer. mehr

farbige Pinsel nebeneinander liegend

Künstler und Publizisten

Ich möchte mich bei der KSK anmelden.

mehr


Ich möchte eine Änderung mitteilen (z.B. Aufnahme einer neuen Beschäftigung, Auslandsaufenthalt, ein neues Arbeitseinkommen, Krankengeldbezug).

mehr

Kugelschreiber zeigt auf Bilanzen

Unternehmen und Verwerter

Unterliegen wir der Abgabepflicht?

mehr


Wir möchten unsere abgabepflichtigen Entgelte für das Jahr 2021 online melden, eine Änderung (z.B. Anschrift, Bankverbindung) mitteilen oder eine Korrekturmeldung abgeben.

mehr

Wichtige Meldungen

 

Meldung abgabepflichtiger Entgeltzahlungen des Jahres 2021

Der Meldebogen zur Künstlersozialabgabe für das Kalenderjahr 2021 war spätestens bis zum 31.03.2022 bei der KSK einzureichen. Sie können die Meldung aber nach wie vor, auch online, abgeben. Den für die Online-Meldung erforderlichen Authentifizierungscode finden Sie auf dem im Januar 2022 von der KSK versandten Anschreiben. Eine Übermittlung auf dem postalischen Weg ist selbstverständlich nach wie vor möglich. Den entsprechenden Vordruck haben Sie ebenfalls per Post erhalten.

Die Online-Meldung bietet den Vorteil einer einfachen und bürokratiearmen Übermittlung, die von Plausibilitätschecks flankiert wird und gewährleistet eine zeitnahe Bestätigung des Eingangs der Online-Meldung per E-Mail. Dieser Meldeweg kann aber für das Kalenderjahr 2021 nur noch bis einschließlich 29.08.2022 genutzt werden.

Zur Online-Meldung geht es hier.

Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung soll im Jahr 2023 auf 5,0 Prozent angehoben werden.

Lesen Sie die Pressemitteilung des BMAS hier

Die Erhöhung des Zuverdienstes von 450 Euro auf 1.300 Euro ist auch für das Jahr 2022 beschlossen

Die Versicherten der KSK werden auch im Jahr 2022 ihren Kranken- und Pflegeversicherungsschutz nicht verlieren, wenn sie mehr als 450 Euro im Monat (5.400 Euro/Jahr) aus einer nicht künstlerischen / nicht publizistischen selbständigen Tätigkeit verdienen. 

Weitere Informationen finden Sie

hier

 

 

 

Mediencenter

In unserem Mediencenter finden Sie aktuelle Informationsschriften, Vordrucke, Formulare und Meldebögen zum Download.

Zum Mediencenter Künstler und Publizisten

Zum Mediencenter Unternehmen und Verwerter

Zu den Webseminaren

Zu den Videos "Aktuell und kurz erklärt"