Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Detail

Abbuchungen im Juli 2023 im Namen der UVB sind korrekt!

Bei der Abbuchung der Versicherungsbeiträge für den Beitragsmonat Juni, der Künstlersozialabgabe und der monatlichen Vorauszahlungen sowie bei Auszahlungen der Künstlersozialkasse kam es im Juli 2023 unangekündigt bankseitig zu einer Textänderung. Als Auftraggeberin wurde die Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB) angegeben und nicht mehr die Künstlersozialkasse.

Das Konto der Künstlersozialkasse hat sich nicht geändert, lediglich die Bezeichnung des Kontoinhabers. Die Unfallversicherung Bund und Bahn führt im Auftrag des Bundes das Künstlersozialversicherungsgesetz durch. Die Künstlersozialkasse ist Teil dieser Trägerschaft.

Die Auszahlungen und Abbuchungen sind korrekt! Bitte stornieren Sie die Lastschriften nicht!

Die tatsächlich gezahlten Versicherungsbeiträge werden wie gewohnt im Zuge der jährlichen Meldung nach § 10 Abs. 2b EStG an die Finanzverwaltung übermittelt, unabhängig davon, ob in Ihrer Überweisung oder Abbuchung die Unfallversicherung Bund und Bahn oder die Künstlersozialkasse als Kontoinhaberin oder Auftraggeberin genannt ist.

Bitte beachten Sie: Zukünftig wird als Auftraggeberin die „Künstlersozialkasse der UVB angegeben. Deshalb wurden die Versicherungsbeiträge für den Monat Juli am 5. August 2023 auch unter dieser Bezeichnung abgebucht.

In der Versichertenabteilung kommt es derzeit zu einem erhöhten Aufkommen von Anrufen und schriftlichen Anfragen, insbesondere zum Bearbeitungsstand von Anmeldungen zur Künstlersozialversicherung (Fragebogen zur Prüfung der Versicherungspflicht). Infolge des sehr hohen Aufkommens von Rücklastschriften besteht aktuelle eine längere Bearbeitungsdauer. Alle Mitarbeitende der Versichertenabteilung arbeiten unter Hochdruck daran, sämtliche Anfragen und Anträge zügig der Reihe nach zu beantworten. Mit dem Verzicht auf weitere Nachfragen helfen Sie uns dabei, Ihr Anliegen schneller zu bearbeiten. Für eine unter Umständen entstehende Verzögerung möchten wir uns entschuldigen und bitten um Ihr Verständnis.

Wir bemühen uns, Ihre weiteren Fragen schnellstmöglich zu klären und auf unserer Internetseite zu beantworten.

(Stand: 23.08.2023)